Device as a Service | Geräte einfach und sicher verwalten | ADLON
moderne it infrastruktur

Device as a Service – Digitale Geräte- und Softwareverwaltung

Mit dem “Device as a Service (DaaS)”-Ansatz wird das Unified Endpoint Managment (UEM) professionalisiert: 
Dank des Abo-Modells können Sie Ihren Mitarbeitern (mobile) Arbeitsplätze zur Verfügung stellen und haben dabei volle Transparenz über Ihre Kosten und den Zustand Ihrer Geräte. Durch die Auslagerung des gesamten Prozesses von der Hardware-Bestellung über die Geräte- und Softwarebereitstellung bis hin zur Verwaltung, dem Betrieb und Support, gewinnen Sie und Ihre IT-Abteilung Zeit für wichtigere Aufgaben.
Gleichzeitig ermöglichen Sie moderne Sicherheit durch die zentrale Verwaltung aller Gerätetypen und der Bereitstellung von Datenschutz- und Gerätekonfigurationsrichtlinien.

Früher UEM, heute Device as a Service
Die Verwaltung und Bereitstellung von Firmenhardware und -geräte war bisher mühsam und umständlich. So waren zentrale Dienste wie Backup, Antivir, Updates oder die Softwareverteilung für Geräte außerhalb des Firmennetzwerks erschwert. Die Lösung: das Unified Endpoint Management.
Das Unified Endpoint Management verbindet das traditionelle Management der Desktop-PC’s mit dem Mobile Device Management (MDM – Smartphones, Tablets, Laptops).

Microsoft ist Spitzenreiter
Microsoft hat es in den vergangenen Jahren geschafft sich mit seiner UEM-Lösung Microsoft Endpoint Manager (Intune) an die Spitze der Anbieter für die digitale Geräte- und Softwareverwaltung zu katapultieren (vgl. Gartner 2019 und Gartner 2020 – siehe Bild rechts). 

ADLON Online-Impulse: Device as a Service

Erfahren Sie in unseren Online-Impulsen wie Sie “DaaS” bei Ihnen im Unternehmen einführen und wer wie davon profitiert.

There are no upcoming events at this time.

Download: Zukunftsmodell Device as a Service

„As a Service“-Modelle halten in allen Bereichen des Privat- und Geschäftslebens Einzug. Leistungen bedarfsgerecht zu mieten, birgt besonders im IT-Bereich viel Potenzial. DaaS vereint verschiedene Service-Modelle in einer Komplettlösung.
Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff, für wen ist diese Lösung geeignet und was sind die Vor- und Nachteile?
Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Device as a Service: Ein Service – viele Vorteile

  • Interne Ressourcen in der IT-Abteilung freimachen
    Outsourcing von Routineaufgaben an einen IT-Dienstleiser
  • Skalierbarkeit
    Abo-Angebot mit flexiblen Erweiterungsmöglichkeiten und skalierbarem Umfang bei den Devices (Arbeitsplätzen)
  • Life-Cycle-Management
    Von der Bestellung über die Einrichtung, Verwaltung und Betrieb bis hin zum Gerätetausch
  • Kurzfristige Bereitstellung
    Bereitstellung eines Arbeitsplatzes innerhalb kürzester Zeit, orts- und zeitunabhängig.
  • Rollout in wenigen Tagen
    Planung, Einrichtung und Bereitstellung von Ihren Endgeräten in wenigen Tagen
  • Schneller Gerätetausch (Swap)
    Im Schadensfall zügiger Hardwaretausch
  • Einfacher Bestellprozess
    Durch maßgeschneiderte Lösungen (eigene Power App) oder Standards wie Tesma
  • Supportentlastung
    1st und 2nd Level Support für Admins und Anwender
  • Automatische Softwareverteilung
    Software wird auf den Geräten automatisch installiert
  • Monitoring
    Übersichtliche Dashboards, die den Zustand der Devices monitoren
  • Mehr Zeit für die wichtigen Aufgaben
    Innovative Projekte vorantreiben anstatt lästige Routineaufgaben zu erledigen
  • Investitonskosten werden zu Betriebskosten
    Durch die Komplett-Lösung aus Hard-, Software und Betrieb sinken die Kosten und Investitionskosten werden in laufende Kosten umgewandelt.
  • Entlastung in der IT
    Entlasten Sie Ihre IT um bis zu 40 % durch das Outsourcen von Routineaufgaben
  • Keine Kapitalbindung
    Ihr Liquiditätsspielraum bleibt für wichtige Projekte in anderen Bereichen erhalten
  • Zufriedene Mitarbeiter
    Ihre Mitarbeiter verfügen über die neuesten Geräte und können mobil und sicher von Zuhause oder unterwegs arbeiten.
  • Volle Kostentransparenz
    Dank des Abomodells können Sie die Kosten pro Arbeitsplatz pro Monat transparent kalkulieren.
  • Planungssicherheit
    Durch feste Preise und Leistungen wissen Sie genau, mit welchen Ausgaben Sie in Zukunft rechnen müssen.
  • Aktuelle Reports und Dashboards
    Jederzeit können Sie in übersichtlichen Dashboard-Ansichten die wichtigsten KPIs einsehen.
  • Reduktion der Komplexität
    Performance Steigerung durch Reduktion der Komplexitätskosten von bis zu 60 %.

Definition Device as a Service (DaaS)

Bei Device as a Service handelt es sich um ein Angebot, bei dem auf Miet-Basis Hard- und Software sowie ergänzenden Services (wie Betrieb und Support) von einem externen IT-Dienstleister bereitgestellt wird.
Die Abrechnung erfolgt dabei monatlich pro Arbeitsplatz oder Device.
Der Vorteil: Transparente Kosten und Komplexitätsreduktion. 

Der Ablauf: Bestellung, Bereitstellung und Verwaltung aus einer Hand

1. Bestellung und Gerätebeschaffung/-ersatz

      Einfache Bestellung dank zentralem Bestell- und Life-Cycle-Management

      • Gewünschte Hardware wird über eine App oder ein Partner-Portal zentral bestellt (z. B. Tesma
      • DaaS-Dienstleister kümmert sich um Bestellung 
      • Versand des neuen Geräts erfolgt innerhalb von 24 / 48 Stunden 
      • Gerät wird in OVP direkt an den Kunden zugestellt
      • Neues Gerät kann direkt vom Anwender in Betrieb genommen werden
      • Es entfallen zeitaufwendige Schritte wie
        • Lieferung an Dienstleister
        • Installation und Inebtriebnahme durch den Admin
        • Termin mit Mitarbeiter zur Übergabe und finalen InbetriebnahmeIn
        • Installation von individuellen Mitarbeiter-Apps

      2. Inbetriebnahme und Bereitstellung

      Geräte- und OS-unabhängiges Deployment mit Windows Autopilot

      • Standort und Netzwerkunabhängige Inbetriebnahme direkt durch durch den Anwender
      • Durch die Endpoint-Manager Lösung von Microsoft wird das neue Gerät automatisch in die zentrale firmenweite Geräteverwaltung aufgenommen
      • Betriebssystem-unabhängig erfolgt dann das Ausrollen der benötigten Unternehmens- und Individualsoftware sowie firmenweiter Richtlinien wie Zugriffsrechte oder Benutzerrollen

       

      3. Verwaltung

      Zentrale und einfache Verwaltung für alle Gerätetypen mit Microsoft Intune

      • Microsoft Intune ist die UEM-Lösung von Microsoft auf Cloud-Basis
      • Vom Desktop-PC bis zum Smartphone können alle Gerätetypen und Betriebssysteme vom DaaS-Dienstleister verwaltet werden (Win10, iOS, Android usw.)

      Device as a Service von ADLON: Einfach für alle Ihre Geräte

        Device as a Service - Smartphones & Tablets

        Mit dem Service “Device as a Service – Smartphones & Tablets” sind Ihre mobilen Firmengeräte sicher verwaltet und immer up-to-date.
        Und das zum monatlichen Mietpreis bei voller Kostentransparenz.

        Device as a Service - Desktop-PC's & Laptops

        Mit dem Service “Device as a Service – Dektop-PC’s & Laptops” sind Ihre Windows-Devices sicher verwaltet und immer up-to-date.
        Und das zum monatlichen Mietpreis bei voller Kostentransparenz.

        Hilfreiche Downloads rund um das Thema Device as a Service

        Mit DaaS zur optimalen User Experience

        IT Excellence für innovative Unternehmen und zufriedene Mitarbeiter

        Wie Sie mit IT Excellence wertvolle Kapazitäten freigeben erfahren Sie in unserem Whitepaper.

        Zukunftsmodell Device as a Service

        Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten

        Was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff, für wen ist diese Lösung geeignet und was sind die Vor- und Nachteile?
        Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

        Device as a Service

        Ihre Geräte einfach bereitgestellt und verwaltet.

        Gewinnen Sie maximale Transparenz mit mietbaren IT-Arbeitsplätzen inkl. Managed Service und reduzieren
        Sie die Komplexität auf ein Minimum.

        Diese Anforderungen muss Device as a Service erfüllen

        Maximieren Sie Ihre Wertschöpfung mit Device as a Service

        Im kostenlosen Whitepaper erfahren Sie, welche Kriterien für eine Maximierung der Wertschöpfung im Kontext Device as a Service entscheidend sind.

        Preisindikation Device as a Service

        Preis-Beispiel für Ihren Entscheidungsprozess

        Die Kosten für Beschaffung, Installation, Verwaltung und den fortlaufenden Betrieb mit einem Device-as-a-Service-Ansatz jedoch nachhaltig senken. Wie, erfahren Sie in unserer Aufstellung.

        Powered by: Unsere Partner

        KONTAKT

        Sind Sie am Thema Device as a Service interessiert?
        Melden Sie sich direkt zu einem Gespräch oder buchen Sie sich einen kostenlosen halbstündigen Termin in unserer Digital Workplace Sprechstunde.

        Tanja Loos

        Tanja Loos

        Sales Expert

        Albersfelder Straße 30
        88213 Ravensburg
        Tel.: +49 751 7607-794
        Mail: Tanja.Loos@adlon.de