Information Security: Der Beschützer des Digital Workplace

Information Security beschreibt die umfassende Daten- und Informationssicherheit. Sie basiert auf Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität. Diese werden durch ein intelligentes Informationssicherheitsmanagement gewährleistet.

Die Herausforderungen der Information Security im Zuge des Digital Workplace sind vielschichtig:

  • Sicherheitslücken durch unstabile IT-Systeme
  • Sicherheitslücken durch ständig neue Features und Funktionen digitaler Tools
  • Sicherheitslücken durch fahrlässige oder vorsätzlich fehlerhafte Benutzung von Software (Unwissenheit vs. Diebstahl)
  • Sicherheitslücken durch kriminelle Angriffe und Spionage

 

Um diese Aufgaben zu bewältigen ist es notwendig die Sicherheit von Informationen im Digital Workplace nicht als Insellösung zu betrachten. Vielmehr geht es darum, ein smartes Management von sensiblen Unternehmensdaten zu gewährleisten und so die Sicherheit zu erhöhen.

Fragen Sie unsere Experten beim nächsten ADLON Impuls "Digital Workplace" in:

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Die Elemente der Information Security: Das Ganze sehen. Weiter kommen.

IT- & Computer-Security

Die IT-Sicherheit betrachtet die Sicherheit der IT-Systeme in Unternehmen. Der Fokus liegt dabei auf dem Schutz von Unternehmensinformationen gegen Bedrohungen von außen (z. B. Hackerangriffe), um wirtschaftliche Schäden zu verhindern. Die Ausfallsicherheit wird durch die Computer-Security sichergestellt.

Daten

Das Thema Daten wird in der Informationssicherheit aus verschiedenen Blickwinkel betrachtet. Die Datensicherheit hat das Ziel, Daten gegen Verlust und Manipulation zu sichern. Der Datenschutz betrachtet personenbezogene Daten und deren Schutz vor Missbrauch. Die Datensicherung beschäftigt sich mit dem Thema Backup.

Information Security Management (ISM)

Beim Managment der Informationssicherheit werden im Besonderen die drei Bereiche Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen betrachtet. Hierbei geht es vor allem darum die Sicherheit von nicht elektronisch verarbeiteten Informationen zu gewährleisten.

Change

Beim Schutz von Informationen in Unternehmen spielt der Mitarbeiter eine wichtige Rolle. Dabei gilt es den Schutzbedarf von Informationen zu erklären, den Umgang mit sensiblen Daten zu schulen und die Verwendung von Sicherheitseinstellungen (z. B. Passwortschutz) näher zu bringen. So wird das digitale Arbeiten unterstützt und die Sicherheit der Informationen von den Mitarbeitern selbst gelebt.

Wie die Informationssicherheit die Vorteile des Digital Workplace unterstützt

 

Mobilität

Die moderne Informationssicherheit unterstützt das mobile Arbeiten. Unabhängig von Ort, Zeit und Endgerät arbeiten die Mitarbeiter mit Unternehmensdaten und das sicher.

Produktivität

Smarte Sicherheitseinstellungen führen zu reibungslosen Arbeitsabläufen bei gleichzeitig maximalem Schutz der verarbeiteten Daten. So arbeiten Mitarbeiter ungehindert und produktiv.

Individualität

Individuelle Sicherheitskonfigurationen ermöglichen das intelligente Steuern von Zugriffsrechten und Richtlinien. So werden die Mitarbeiter in ihren individuellen Anforderungen unterstützt.

Der Weg zur smarten Information Security

1. Security First

In unserer heutigen Welt, kommt man um das Thema Sicherheit nicht herum. Deshalb ist die Grundhaltung „Security First“ wichtig, um den Digital Workplace auf eine sichere Basis zu stellen.

2. Risikoanalyse durchführen

Identifizieren Sie den Schutzbedarf einzelner Informationen und Daten im Unternehmen. Daraus leiten Sie die benötigten Maßnahmen und Anforderungen ab.

3. Anspruchsgruppen zusammenbringen

Holen Sie sich Unterstützung aus den anderen Unternehmensbereichen, um einerseits eine Sensibilisierung für das Thema auf allen Ebenen zu schaffen und so die Informationssicherheit zu erhöhen. Andererseits sind die Anforderungen der anderen Akteure an das Thema Sicherheit im Kontext Digital Workplace entscheidend für den Erfolg des Projekts. Halten Sie die Bedürfnisse in einem Konzept fest.

4. Dokumentation

Halten Sie alle grundlegende Sicherheitskonfigurationen fest und dokumentieren Sie sie für deren technischen Umsetzung. So ist beispielsweise bereits beim Anlegen neuer Tenants die Sicherheit gewährleistet.

5. Rollout und Weiterentwicklung

Betreuen Sie die Einführungsphase und überprüfen Sie Ihr Konzept auf die Tauglichkeit in der Praxis. Bleiben Sie am Ball bei technologischen Weiterentwicklungen, damit Ihre Systeme, Daten und Informationen immer mit den neuesten Standards geschützt sind.

Die Technologien der Informationssicherheit

Die Enterprise Mobility and Security Suite von Microsoft ermöglicht Unternehmen die Vorteile des Digital Workplace mit den Sicherheitsbedürfnissen zu verknüpfen.

KONTAKT

Das Ganze sehen. Weiter kommen.
Informationssicherheit mit ADLON.
Wir freuen uns auf Ihre Herausforderungen.